Steven Wink, Sprecher für Wirtschaft und Verkehr, Arbeit und Soziales, Gesundheit, Pflege und Demographie sowie Medien und digitale Infrastruktur.

Freigabe von weiteren Kreisstraßen

Steven Wink: „Staatssekretär Becht gibt weitere Verkehrsprojekte für Region Pirmasens frei“.

Pirmasens. Am 20.12.2016 werden der Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Verkehrsministerium, Andy Becht (FDP), sowie der lokale Abgeordnete und verkehrspolitische Sprecher der rheinland-pfälzischen FDP-Fraktion, Steven Wink (FDP), die Kreisstraßen K4, K7 und K8 bei Pirmasens für den Verkehr freigeben.
Anwesend sein werden auch der Landrat des Landkreises Südwestpfalz, Jörg Duppré, und der Oberbürgermeister der Stadt Pirmasens, Dr. Bernhard Matheis.

Das Land hatte den Ausbau mit rund zwei Millionen Euro bezuschusst. Hierbei wurde zwischen Erlenbrunn und dem Weiler Kettrichhof (K4) die Fahrbahn erneuert und auf 5,50 Meter verbreitert. Bezüglich der K7 erfolgte ein Ausbau zwischen dem Weiler Kettrichhof und der Einmündung in die K6. Auch hier wurde die Fahrbahn verbreitert. Die K8 wurde mit einer neuen Deckenschicht versehen.

„Ich bin außerordentlich froh, Teil einer Eröffnung eines weiteren Verkehrsprojektes in unserer Region zu sein. Auch bin ich froh darüber, dass nach den Diskussionen zur Lage in Niedersimten ein Projekt fertiggestellt werden konnte, von welchem die sogenannte „Hackmesserseite“ sehr profitiert. Solche Projekte sind weiterhin wichtig für die Region. Dies ist Anlass für mich, in Mainz weiterhin eine Stimme für Pirmasens und die Umgebung zu sein“, teilte Wink mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.